Historie


Unsere Geschichte

22.01.1872 Antrag auf Konzessionierung einer Apotheke in Weitmar, Hattinger Str. 39

01.11.1872 Eröffnung durch Apotheker Schulte-Herweling (bis 1956)

30.03.1898 Apotheker Dr. Robert Brinkmann zu Iserlohn (bis 1956)

1956 pachtet Apotheker Otto Blume die Apotheke von Herr Dr. Brinkmann

Am 16. Mai 1969 zog die Alte Apotheke Weitmar in das neue und moderne Einkaufszentrum Weitmar Mitte.

Im Juli 1989 verstarb Herr Blume plötzlich und unerwartet während der Arbeit in der Apotheke. Sein Stellvertreter und Mitarbeiter Apotheker Christoph Höke übernahm die Apotheke für die Witwe Blume zunächst als Verwalter, anschließend als Pächter.

Zu Beginn dieser Pacht führte Herr Höke den ersten Umbau durch, mit dem das Angebot und der Service für die Patienten erweitert wurde. Gleichzeitig wurde 1989 die moderne EDV-gesteuerte Lagerung eingeführt.

1999 kaufte Herr Höke die Apotheke von der Witwe Blume.

Im Jahre 2000 erfolgt dann die Vergrößerung der Imobilie, was die Erweiterung der Apotheke auf ca. 400 qm ermöglichte. Noch im gleichen Jahr zog eine große Doppelarztpraxis ein und das Sanitätshaus Weitmar wurde eröffnet. Bei dieser Gelegenheit wurde auch die neueste Generation an Computertechnik eingebaut.

2002 führte Herr Höke die robotergesteuerte Lagerhaltung ein, d.h. ein Roboter lagert die inzwischen ca. 40.000 Medikamente völlig automatisch ein, nachdem die Ware geliefert wurde. Bei der Abgabe an die Patienten sucht der Roboter dann die Ware wieder heraus und liefert sie per Luftpost an den Beratungsplatz an dem der Apotheker mit dem Patienten steht.

Am 01.09.2005 übernahm Herr Höke die Oststadt-Apotheke und die Apotheke am Schultenweg in Essen-Freisenbruch von dem Apothekerehepaar Koch und führt die 3 Apotheken jetzt als ein Verbund unter der Firmierung "Höke's Apotheken".

Am 28.11.2009 eröffnete Herr Höke in Bochum "Höke's Apotheke Stiepel" sowie "Höke's Sanitätshaus Stiepel"in der Kemnader Str. 316. Die modernen, offenen und hellen Geschäftsräume schaffen eine angenehme Atmosphäre in der sich die Kunden wohl fühlen. Wie auch die "Alten Apotheke Weitmar" wurde die Stiepler Apotheke mit einem vollautomatischen Warenlagersystem ausgestattet. Neben vielen Ärzten sind die Apotheke und das Sanitätshaus ein Teil des Gesundheitshauses Kemnade.

2010/2011 Anbau des Nachbargebäudes Hattingerstr. 332 mit der orthopädischen Praxis Dr. Thomas und Partner und einer kardiologischen Praxis Dr. v. Dryander. Zusammen mit  der Allgemeinarztpraxis Kröger und der gynäkologischen Praxis Sezer bilden sie das „Gesundheitszentrum Weitmar“.

07.2013 Einbau eines Warenlagerroboters in Höke´s Oststadt Apotheke, genannt „Robert“

2016 Beginn des Ausbaus vom Gesundheitszentrum Weitmar

Im August  2017 erfolgte der Austausch des Lagerautomaten "Roberta" in der Alten Apotheke Weitmar gegen einen neuen modernen Gollmann Automaten, der kompakter, schneller und leiser arbeitet. Getauft wurde er auf "WALL. E - der Letzte räumt die Apotheke auf", angelehnt an den bekannten Kinofilm!

Unsere Filialen



Unsere Partner





Unsere Bonustaler


Ihre Treue wird belohnt!

Weitere Infos erhalten Sie hier:

 

mehr erfahren

Botendienst


Unser kostenloser Botendienst

Weitere Infos erhalten Sie hier:

 

mehr erfahren

News

Entspannung für Pflegende
Entspannung für Pflegende

Eigene Bedürfnisse nicht vergessen

Sie ist keine Nebentätigkeit, sondern wird schnell zur 24-Stunden-Schicht – die Betreuung kranker Angehöriger. Doch nur wer bewusst Augenblicke der Entspannung einplant, ist den Anforderungen langfristig gewachsen.   mehr

Pflanzenkost schützt vor Diabetes
Pflanzenkost schützt vor Diabetes

Effekt vor allem bei Normalgewicht

Vegetarier haben ein geringeres Risiko, einen Typ-2-Diabetes zu entwickeln. Das gilt jedoch vor allem für Fleischvermeider, die ein vernünftiges Gewicht halten und sich den Bauch nicht mit Reis und Nudeln vollstopfen.   mehr

Hitze verändert Medikamentenwirkung
Hitze verändert Medikamentenwirkung

Verstärkte Effekte, weniger Durst

Nicht nur die Hitze selbst macht chronisch Kranken verstärkt zu schaffen. Hohe Temperaturen können auch die Wirkung von eingenommen Medikamenten verändern oder verstärkt Nebenwirkungen auslösen. Doch welche Arzneistoffe sind in den heißen Tagen besonders gefährlich?   mehr

Laufen lernen ohne Schuhe
Laufen lernen ohne Schuhe

Barfuß für eine gesunde Entwicklung

Während rund 60 Prozent aller Erwachsenen an Fuß- und Haltungsschäden leiden, haben Babys und Kleinkinder fast durchweg noch gesunde Füße. Problematisch wird es, wenn sie Schuhe zu früh und in der falschen Größe tragen.   mehr

Besser dicke Beine als dicker Bauch
Besser dicke Beine als dicker Bauch

Übergewicht als Herz-Risiko

Übergewicht erhöht das Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall. Doch ganz so einfach ist das nicht. Bei Frauen nach der Menopause kommt es vor allem darauf an, wo die Fettpölsterchen sitzen. Hat sich das Fett an Bauch und Taille angesammelt, erhöht es auch bei Normalgewichtigen das Herz-Kreislauf-Risiko.   mehr

Alle Neuigkeiten anzeigen

Beratungsclips

Antibiotikumsaft mit Löffel

Antibiotikumsaft mit Löffel

Dieses Video zeigt Ihnen kurz und verständlich, wie Sie einen Antibiotikumsaft mit einem Dosierlöffel richtig einnehmen. Der Clip ist mit Untertiteln in Russisch, Türkisch, Arabisch, Englisch und Deutsch verfügbar.

Wir bieten Ihnen viele unterschiedliche Beratungsclips zu erklärungsbedürftigen Medikamenten an. Klicken Sie einmal rein!

Höke’s Apotheke Stiepel
Inhaber Frau Marion Höke, Herr Sebastian Höke (Verwalter)
Telefon 0234 3 38 20 30
Fax 0234 3 38 20 27
E-Mail stiepel@alte-apotheke-bochum.de